Festival

MENÜ

Musik erleben

Ausgewählte Künstler von internationalem Rang erlebt man meist nur auf den großen Bühnen der Metropolen. Das Musikfest Blumenthal holt sie raus aufs Land und ermöglicht einem bunten Publikum einzigartige Konzerterlebnisse. An einem Ort wie Blumenthal ist es selbstverständlich, dass Publikum und Künstler nach dem Konzert noch zusammenkommen. Ohne Barriere zwischen Künstlern und Publikum.

Uns liegt am Herzen, dass jeder die Gelegenheit hat zu unseren Konzerten zu kommen, egal ob mit kleinem oder großem Geldbeutel. Deshalb versuchen wir die Ticketpreise fair und bezahlbar zu halten und verschenken einige Tickets an Menschen, die es sich dennoch nicht leisten können.

Wir wollen keine abgehobene Veranstaltung schaffen, sondern ein Musikfest, das sowohl konzerterfahrenen Klassikfans, als auch komplett unerfahrenen, interessierten Menschen offen steht. Auch auf der Bühne verbindet Musik die Menschen: Es spielen nicht nur Musiker des Stammensembles, sondern auch solche, die sonst nicht die Gelegenheit haben aufzutreten. 2021 ist eine Zusammenarbeit mit geflüchteten Musikern geplant, die gemeinsam mit den Musikern des Festivals auftreten werden.

Das Festival will ein Forum des Miteinanders und Aufeinander Zugehens schaffen. Einen kleinen Beitrag zur Überwindung der enormen Spaltungen und Brüche in unserer Gesellschaft soll das Zusammenführen von Menschen verschiedenster Meinungen, Herkunft und sozialer Stellung bewirken.

Der künstlerische Leiter Georg Arzberger ist selbst in der Region aufgewachsen und hegt den Traum eines Musikfestivals in Blumenthal schon viele Jahre. Er bringt viele befreundete Musiker aus fern und nah nach Blumenthal. Zusammen bilden sie unser Festspielorchester, die Camerata Vitilo, ein ganz besonderes Ensemble mit persönlicher Note, das exzellente Orchesterkultur in die Region bringt.

Klassische Musik ist so oft aus traditioneller Volksmusik hervorgegangen und hat sich gegenseitig mit verschiedensten Arten von Musik beeinflusst. Das Musikfest Blumenthal möchte sonst oft streng getrennte Musikformen zusammenführen, wie auch das oft sehr unterschiedliche Publikum.

Zukunft gestalten

Wir verbinden Musik mit Nachhaltigkeit & sozialem Engagement und sind daher in verschiedensten Bereichen aktiv.

Hier ein paar Auszüge unseres Engagements:

  • Wir spenden 1 Euro pro verkauftem Konzertticket an wechselnde gemeinnützige Organisationen, die zu unserem Festival passen. 2021 geht unsere Spende an den Verein „Zeltschule“, der Schulen in Flüchtlingscamps im Libanon und in Syrien baut.
  • Das gesamte Festival wird CO2 neutral gestellt
  • Die Verpflegung vor Ort ist zu 100% bio
  • Wir verwenden ausschließlich Ökostrom
  • Wir haben einen zertifizierten grünen Host für unsere Website
  • Wir drucken unsere Plakate, Flyer und Co. bei der Umweltdruckerei

Festival Leitung

Foto_Karoline_Wolf_B0051493ret_scaled

Künstlerische Leitung:

Georg Arzberger ist einer der profiliertesten Klarinettisten unseres Landes und ist seit dem Sommersemester 2019 Professor für Klarinette an der Hochschule für Musik und Theater München. Er war seit 2017 als Professor an der Karlsruher Musikhochschule und zuvor seit 2006 im Orchester der Deutschen Oper Berlin beschäftigt. Ein weiterer wichtiger Teil seiner Tätigkeit war schon immer die Kammermusik, nicht nur als Musiker, sondern auch als Organisator mehrerer Konzertreihen, die er mit viel Leidenschaft betreut und plant.

Georg Arzberger wurde 1981 in Aichach geboren und erhielt seine musikalische Ausbildung zunächst als Jungstudent bei Prof. Harald Harrer in Augsburg, bevor er 2001 sein Studium bei Prof. Martin Spangenberg an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ in Weimar aufnahm.

 

Gedi_foto_leitung_V0

Organisationsleitung:

Gertrud Deckers hat bereits während ihres Studiums in „Management Sozialer Innovationen“ an der Hochschule München als Kulturmanagerin für verschiedene Organisationen gearbeitet. Unter Anderem für die Jeunesses Musicales Deutschland. Die zweite große Leidenschaft neben der Kultur gilt Nachhaltigkeitsthemen. Das führte sie 2013 als Eventmanagerin zur internationalen NGO Plant-for-the-Planet und anschließend zur Gründung eines Social Business, das sie als Geschäftsführerin leitete. Nach einer „Pause“ als junge Mama ist sie nun wieder im Kulturbereich aktiv.

Schloss Blumenthal

Ehemals im Besitz des Deutschherrenordens und der Augsburger Kaufmannsfamilie der Fugger gehört dieses bezaubernde Anwesen seit 2007 der Blumenthaler Gemeinschaft – einer innovativen sozial ökologisch orientierten Wohn- und Arbeitsgemeinschaft, die sich zum Ziel gesetzt hat, einen nachhaltigen Lebensstil in allen Aspekten zu verwirklichen.

Wenn man klassische Musik mit Nachhaltigkeit, Fragen der sozialen Gerechtigkeit und der Zukunft unserer Gesellschaft verbinden möchte, scheint das Schloss Blumenthal genau der richtige Ort dafür zu sein. Für den schöpferischen Akt einer musikalischen Interpretation kann man sich kaum einen inspirierenderen Ort vorstellen.

Presse

Kontakt für Presseanfragen

Informationen sowie Bildmaterial, Logo, etc. erhalten Sie hier:

Angelika Schindel
a.schindel@gmx.de
mobil 0171-5220227

www.schindelpr.de

Verein

Träger des Musikfestes Blumenthal ist der gemeinnützige Verein „Musikfest Blumenthal e.V.“.
Der Verein wurde Anfang 2021 gegründet und hat seinen Sitz in Dachau.

Fördermitglieder des Vereins ermöglichen durch ihre Unterstützung die Durchführung des Festivals. Nur mit dieser Unterstützung kann das Festival als feste Größe in der Region etabliert werden. Wir sind sehr dankbar dafür!

Unser Festival steckt noch in den Kinderschuhen. Um es in den kommenden Jahren zu einer etablierten, wichtigen Kulturveranstaltung in der Region auszubauen, benötigen wir weitere Unterstützung.
Unser Festival und die Vision dahinter sagt Ihnen zu? Dann werden auch Sie Fördermitglied.

Schicken Sie uns eine Mail. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Ihr Ansprechpartner
Georg Arzberger

Festival

georg_arzberger

Georg Arzberger

Georg Arzberger ist einer der profiliertesten Klarinettisten unseres Landes und ist seit dem Sommersemester 2019 Professor für Klarinette an der Hochschule für Musik und Theater München. Zuvor war er seit 2017 in gleicher Funktion an der Hochschule für Musik Karlsruhe tätig. Von 2006 bis 2017 war er im Orchester der Deutschen Oper Berlin beschäftigt und spielt bis heute regelmäßig als Gast in führenden Orchestern, wie etwa der Semperoper Dresden, den Hamburger Philharmonikern, dem Symphonieorchester des SWR und dem Deutschen Symphonieorchester Berlin. Ein weiterer wichtiger Teil seiner Tätigkeit war schon immer die Kammermusik, nicht nur als Musiker, sondern auch als Organisator: Über viele Jahre betreute er die Kammermusik an der Deutschen Oper und ist auch mitverantwortlich für eine eigene Konzertreihe in Aichach/Bayern.

Georg Arzberger wurde 1981 in Aichach geboren und war bereits zu seiner Schul- und Wehrdienstzeit Jungstudent bei Prof. Harald Harrer am Leopold Mozart Konservatorium bzw. der Hochschule für Musik Nürnberg-Augsburg, bevor er 2001 sein Studium bei Prof. Martin Spangenberg an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ in Weimar aufnahm.

charlottenburger_blaesersolisten

Charlottenburger Bläsersolisten

Spaß und Freude an der Musik stehen für die Musiker der Charlottenburger Bläsersolisten ganz im Vordergrund, allerdings nie ohne den Anspruch zu verlieren, diese stets auf interpretatorisch und technisch höchstem Niveau darzubieten. So gründete sich dieses Ensemble 2014 aus Musikern bedeutender Berliner und Potsdamer Orchester um in erfrischender, dynamischer Weise gemeinsam gute Musik zu machen und dies auch dem Publikum so zu vermitteln. Dieses Ensemble ist der beste Beweis dafür, dass klassische Musik alles andere als altbacken und verstaubt ist! Es besticht nebst seiner künstlerischen Klasse vor allem durch Spielfreude und Witz, mit denen die Musiker sich dem Repertoire für große Holzbläserensembles widmen.

ingrid_hausl

Ingrid Hausl

Ingrid Hausl hat sich als ausgebildete Musikvermittlerin einen ausgezeichneten Ruf nicht nur in ihrer Heimat Augsburg erarbeitet. Ihre kreativen Projekte wurden mehrfach prämiert und begeistern stets aufs Neue mit Witz, Phantasie und großer Unterhaltungskunst.

hans_well

Hans Well und die Wellbappn

Hans Well und die Wellbappn gehören zu den wichtigen Stimmen des Musikkabaretts in ganz Deutschland. Nach dem Ende der legendären Biermösl Blosn hat Hans Well mit seinen Kindern nicht weniger geniale Partner gefunden und so beleuchten sie als Wellbappn seit nunmehr mehreren Jahren diverse Missstände und Ungerechtigkeiten unserer Gesellschaft.

markus_bellheim

Markus Bellheim

Der Pianist Markus Bellheim konzertiert regelmäßig bei wichtigen Festivals und als Solist mit renommierten Orchestern, wie z.B. dem SWR-Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg, dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks und dem Malmö Sinfonieorchester. Sein breites Repertoire reicht von Bach bis ins die neueste Musik hinein und er genießt höchstes Ansehen für seine Messiaen Interpretationen, nicht zuletzt durch seine Auszeichnung beim internationalen Messiaen Wettbewerb 2000 in Paris. Nach Stationen an den Musikhochschulen in Mannheim und Würzburg lehrt Markus Bellheim seit 2011 als Professor an der Hochschule für Musik und Theater in München.
sarah_christian

Sarah Christian

Sarah Christian ist eine äußerst vielseitige Geigerin: Sie ist Konzertmeisterin bei der Kammerphilharmonie Bremen, einem der spannendsten und besten Klangkörper Europas, sie ist aber auch vielgefragte Kammermusikpartnerin und steht mit bekannten Musikerpersönlichkeiten auf der Bühne. Auch als Solistin pflegt sie eine große Karriere und wurde bei mehreren internationalen Wettbewerben, unter anderem beim ARD Musikwettbewerb mit Preisen ausgezeichnet. Sarah Christian ist seit 2019 Professorin für Violine an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart.

Maximilian Hornung

Der gebürtige Augsburger Maximilian Hornung gehört seit Jahren zu den besten Cellisten weltweit und begeistert immer wieder aufs Neue mit seiner großartigen und tiefgehenden Musikalität, seiner Stilsicherheit und der Reife seiner Interpretationen. Er ist Preisträger des ARD Musikwettbewerbs sowie des Deutschen Musikwettbewerbs und seine CD Einspielungen erhielten zahlreiche Auszeichnungen, wie etwa schon mehrfach den ECHO Klassik. Sowohl als Kammermusikpartner, als auch als Solist genießt er größtes Ansehen und musiziert mit vielen bedeutenden Musikerinnen und Musikern weltweit. Seit 2017 lehrt er als Professor an der Hochschule für Musik und Theater in München.